Fotografie in der Praxis

  • Grundlagen der Bildgestaltung

    Bei Nacht unterwegs in Münster

    In der Nachtfotografie befassen wir uns mit einem Bereich der Themenfotografie, bei dem fotografische Aufnahmen bei speziellen Lichtverhältnissen in der Dämmerung, bei Anbruch der Nachtstimmung sowie in Form von Langzeitbelichtungen durchgeführt werden. In der Nacht unter Verwendung von Belichtungszeiten von einigen Sekunden bis Minuten. Die blaue Stunde ist der Begriff für die Zeit der Dämmerung zwischen Sonnenuntergang und nächtlicher Dunkelheit sowie für die Zeit kurz vor Sonnenaufgang. Gerade diese Phase ist in der Fotografie von besonderer Bedeutung.

    In diesem Workshop lernen Sie die richtige Bildplanung und erhalten wichtige Informationen zur Wahl des passenden Motivs: Was sollte man beim Bildaufbau beachten, welche Elemente können und dürfen auf das Bild, welche sind störend? Wie gestalte ich ungewöhnliche Perspektiven? Wie werden die verschiedenen Lichtwerte im Motiv interpretiert und wie stelle ich dementsprechend die Kamera ein? Welche Belichtung muss ich bei den entsprechenden Bildinhalten wählen, damit das Bild in den relevanten Bildteilen noch genug Zeichnung aufweist?

    Für diesen Workshop sollten Sie möglichst eine Spiegelreflex oder eine andere voll manuell einstellbare Kamera mitbringen. Einige der Aufnahmetechniken erfordern ein Stativ, so dass Sie ein solches mit Vorteil ebenfalls dabei haben sollten. Eine handliche und tragbare Ausführung reicht schon aus.

  • Information
  • Termine & Anmeldung

    Dieser Workshop wird von uns zur zeit nicht angeboten und kann daher nicht gebucht werden.

In Verbindung bleiben